Feuerwache Kirchheim

1968 befasste sich der Gemeinderat der Stadt Kirchheim unter Teck mit den Planungen für ein "Technisches Zentrum", das neben der Feuerwehr auch das Technisches Hilfswerk, das Deutsches Rotes Kreuz und die DLRG beherbergen sollte. Das Technische Zentrum sollte neben dem städtischen Bauhof angesiedelt werden und wurde als Feuerwehrzentrum für den Altkreis Nürtingen konzipiert. Der erste Spatenstich fand am 5.Juni 1974 statt. Allein im ersten Bauabschnitt (Feuerwache) wurden 16.750 Kubikmeter Erde bewegt und 2.165 Quadratmeter Nutz- und Verkehrfläche angelegt.

Am Samstag, den 19.Juni 1976 wurden feierlich die Fahrzeuge vom seit 1949 genutzten Feuerwehrmagazin im Kornhaus in das Technische Zentrum in der Henriettestraße überführt. An diesem Tag hatte auch die Bevölkerung die Möglichkeit, die Feuerwache näher kennenzulernen.Allein die Kosten für den ersten Bauabschnitt (Feuerwache) beliefen sich auf 6,9 Millionen Mark.
 
Zur Vergrößerung einfach auf die unten aufgeführten Bilder klicken (2-fach Vergrößerung möglich).
 
Feuerwache KirchheimFeuerwache Kirchheim mit einem Teil des Fuhrparks
              Feuerwache Kirchheim in der Henriettenstraße                                                      Feuerwache mit Fahrzeugen
 
Die Feuerwache Kirchheim verfügt über insgesamt 14 Fahrzeugstellplätze, einer Kfz-Werkstatt mit Montagegrube sowie Schlauch- , Ölbindemittel- und Schaummittellager. Ebenso stehen ein großer Übungshof mit Schlauchturm zur Verfügung. In der Feuerwache befinden sich 7 Mietwohnungen, welche von Feuerwehrangehörigen bewohnt werden. Diese Kräfte werden zusätzlich zu einem digitalen Alarm über einen hausinternen Alarmgong alarmiert. Somit stehen im Alarmfall innerhalb kürzester Zeit mehrere Einsatzkräfte zur Verfügung.
 
Haupteingang der FeuerwacheHof der Feuerwache
                       Haupteingang der Feuerwache                                                                    Hofansicht der Feuerwache                            
 
 Fahrzeughalle West
                                                                             Außenansicht Fahrzeughalle West
 
In der Hauptfahrzeughalle (12 Stellplätze) befinden sich nahezu alle Fahrzeuge der Abteilung Kirchheim. Im Alarmfall bekommen die Einsatzkräfte den Einsatzort sowie die Einsatzart über ein LED-Display angezeigt. Darüber hinaus kann im Alarmfall die Ausrückefolge der Fahrzeuge auf einer beleuchteten Tafel angezeigt werden. Ergänzend können die in der Feuerwache befindlichen sowie eintreffenden Kräfte über die hausinterne Lautsprecheranlage informiert, angesprochen und eingewiesen werden.
 
FahrzeughalleUmkleidebereich der Einsatzabteilung
                                      Fahrzeughalle                                                                    Umkleidebereich der aktiven Wehr
 
 
Umkleidebereich/HintereingangAnzeigetafel/Fahrzeuge
                            Umkleidebereich/Hintereingang                                                                       Anzeigetafel/Fahrzeuge
 
Display
                                                                                   Display in der Fahrzeughalle
 
 Der Umkleidebereich wurde baulich von der Fahrzeughalle abgetrennt um eine Verunreinigung der Ausrüstung durch Abgase zu vermeiden. Der Zugang zur Halle erfolgt durch eine Kunststoffabtrennung. Ebenso verfügt jeder Fahrzeugstellplatz über eine Abgasabsauganlage.
 
Innenansicht Fahrzeughalle WestZentrale der Feuerwache
                      Innenansicht Fahrzeughalle West                                                                    Zentrale in der Feuerwache
 
In der Fahrzeughalle West befinden sich der Gerätewagen-Licht sowie der MTW. Von der Zentrale aus können nahezu alle technischen Einrichtungen wie Fahrzeugtore, Beleuchtungen, Fahrzeugtafel, Lautsprecheranlage, Hausalarmanlage gesteuert werden. Es stehen hier mehrere Telefonapparate, Computer sowie Funkgeräte zur Verfügung, um die anfallenden Einsätze abzuarbeiten. Ebenso besteht die Möglichkeit, im Falle eines Ausfalls der Leitstelle Esslingen, auf einer Rückfallebene, digitale Alarmierungen durchzuführen.
 
Foyer EGFoyer 1.OG
                      Foyer im EG der Feuerwache                                                                                  Foyer im 1. OG
 
 
 
Goßer Saal 1.OGKleiner Saal 1.OG
                              Großer Saal im 1.OG                                                                                          Kleiner Saal
 
Der große Saal wird hauptsächlich zur Durchführung größerer Veranstaltungen sowie Hauptversammlungen und Sitzungen verwendet. Der kleine Saal dient hauptsächlich zur Durchführung von Lehrgängen, Theorieübungen und Besprechungen.
 
AT-LehrsaalZentrale Atemschutzwerkstatt
                                   AT-Lehrsaal                                                                                Zentrale Atemschutzwerkstatt
 
In der Feuerwache Kirchheim befindet sich die Zentrale Atemschutzwerkstatt des Landkreis Esslingen. Ebenso werden in Kirchheim Lehrgänge für Atemschutzgeräteträger durchgeführt.
 
Kleiderkammer GesamtfeuerwehrKüche 1.OG
              Kleiderkammer der Gesamtfeuerwehr Kirchheim                                                              Küche im 1. OG
 
Floriansstüble
                                                                                             Florianstüble im 1. UG