Wohnungsbrand, Nabern

Abteilung(en) Klassifizierung Einsatznummer Alarm Einsatzdauer
Kirchheim
Brand 1-103 12. Mai 2017 - 10:25 Uhr 3,0 Stunden
Einsatzort
Kirchheim-Nabern, Gartenstraße

Lage:
Ein Brand in einer Wohnung im ausgebauten Dachstuhl eines älteren Bauernhauses in der Gartenstraße hat am Freitagvormittag die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auf Trab gehalten. Gegen 10.30 Uhr gingen die ersten Notrufe bei den Leitstellen von Polizei und Feuerwehr ein, in denen von einer starken Rauchentwicklung aus dem Dachstuhl des Gebäudes berichtet wurden. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte hatten die drei anwesenden Bewohner das Gebäude unverletzt verlassen können. Die Feuerwehr Kirchheim, die mit elf Fahrzeugen und 54 Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte durch ihren schnellen und professionellen Einsatz das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und so ein Ausbreiten der Flammen auf das übrige Haus verhindern. Die Wohnung selber war nicht mehr zu retten und brannte vollständig aus. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro beziffert. Als Brandursache wird derzeit eine technische Ursache, möglicherweise im Bereich der Ölöfen vermutet. Genaueres wird sich aber erst zeigen, wenn die Brandstelle im Laufe der kommenden Woche von den Kriminaltechnikern untersucht werden kann. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden von der Stadt Kirchheim anderweitig untergebracht. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt und vom Rettungsdienst, der vorsorglich mit fünf Fahrzeugen und elf Sanitätern im Einsatz war, vor Ort ambulant behandelt.

Quelle: Pressebericht Polizeipräsidium Reutlingen

Alarmierung:
PALST 3

Eigene Kräfte:
5 Fahrzeuge, 26 Mann

Weitere Beteiligte
Polizei / Rettungsdienst / DRK-Bereitschaft
Wohnungsbrand, Nabern
Wohnungsbrand, Nabern
Wohnungsbrand, Nabern

Fahrzeuge Kirchheim

Fahrzeuge Jesingen

Fahrzeuge Nabern